Die Veranstaltung fand am 6.7.2022 in Rostock statt.

Die Erdbeobachtung mittels Fernerkundung hat inzwischen einen sehr hohen Stellenwert im Geoinformationswesen. Die große Verfügbarkeit von Satellitendaten höchster, hoher und mittlerer räumlicher Auflösung, oftmals kostenfrei in hoher zeitlichem Wiederkehrintervall, und die gut automatisierbare Auswertemethodik erlauben Kartierung und Monitoring in den verschiedensten Anwendungsbereichen. 

Vorträge:

  • Holger Maass (DLR/DFD Neustrelitz): Fernerkundungsmissionen und -daten
  • Prof. Dr. Sebastian van der Linden (Universität Greifswald): Auswertung und Anwendung optischer Satellitendaten
  • Prof. Dr. Philipp Marzahn (Uni Rostock): Auswertung und Anwendung von Mikrowellen-Satellitendaten
  • Jakob Heller Deeeper Technologies Rostock: Künstliche Intelligenz für Fernerkundungsdaten

Ziel der Veranstaltung:

  • Überblick zu den verfügbaren Fernerkundungsdaten und den Nutzungsmöglichkeiten
  • Einblick in die Vielfalt der Auswertemethoden für optische und Mikrowellendaten, von klassischen Verfahren bis zu Methoden der Künstlichen Intelligenz
  • Darstellung der Anwendungsbereiche von Fernerkundungsdaten

Nach längerer Unterbrechung wegen der Corona-Bedingungen planen wir mal wieder eine Vortragsreihe in Präsenz (bei Bedarf oder abhängig von der Coronalage auch hybrid) zum Jahresbeginn 2022. Zu den Vorträgen mit anschließender Diskussion laden wir Sie und alle Interessenten recht herzlich ein und freuen uns auf Ihre aktive Teilnahme.